Wer klaut die Blumenerde aus dem Topf?

Veröffentlicht auf von Sabine

Musste ich doch wegen der Weihnachtsdeko, die ja mittlerweile wieder weggepackt ist, unsere Pflanzen umstellen. Und bisher hat Hundi die Pflanzen auch immer in Ruhe gelassen. Ausser im Sommer, da hat sie  aus den Pflanzentopfuntersetzern gerne ihren Durst gelöscht. Aber was sie sich jetzt geleistet hat ist der Hammer. Ich hab mich vor ein paar Tagen gewundert warum aus dem einen Topf plötzlich soviel Erde fehlt. Nun weiß ich wieso. Immer dann wenn unsere Kessy (Hundi) denkt sie wird nicht beobachtet, frißt sie die Blumenerde. aus dem Topf.  Das macht sie ja draußen auch gerne, dass sie manchmal Erde frißt, aus welchem Grund auch immer aber dass sie sich schon an die Pflanzenerde vergreift ist was neues. 

Veröffentlicht in Tagebuch

Kommentiere diesen Post

Grinsekatz 01/10/2009 21:38

Das mit den Mineralien wollte ich auch schreiben. Und zwar hat mir mal eine marokkanische Freundin gesagt, dass manche Frauen dort in den Dörfern in der Schwangerschaft anfangen Erde zu essen, weil sie Heisshunger darauf bekommen. Das liegt an einem Mineralmangel, den sie damit versuchen auszugleichen. Diese Sache kam mir spontan in den Sinn, als ich deinen Bericht gelesen habe.

ReFi 01/10/2009 16:56

....ups, das Hunde manchmal wie Katzen Gras fressen habe ich schon gehört, aber Erde, das war mir neu...Lieber Gruß Regina

Sabine 01/10/2009 18:14


Das mit dem Gras hat seinen Zweck, ist so ähnlich wie bei den Katzen wegen den Fellhaaren die sich ansammeln und dadurch halt herausbefördert werden. Im Sommer könnte man meinen Hundi wollte mal
eine Kuh werden wenn sie dann genüßlich Gras knabbert.


Lithium 01/10/2009 16:30

dein hund hat irgendeinen mangel an mineralstoffen - also besorg dir mal ein paar pülverchen beim tierarzt und zum schutz deiner pflanzen empfehle ich chili und pfeffer .... das mögen tiere mal gar nicht

Sabine 01/10/2009 18:11


Muss ja eh Ende des Monats zum Tierarzt. Dann ist wieder Impftermin und dann frag ich ihn mal.


Kerstin 01/10/2009 15:44

Hihi so sahen meine Blumenpoette aus als die weisse Katze die Gegend erkundete. Mein kleiner Hund der frisst auch Erde draussen. Er zerrt an den Wurzeln rum, will die unbedingt mit verschlingen. Dann habe ich mal gelesen, das die Hunde frueher, als es noch keine Haushunde waren, ihr Fleich in der Erde vergraben haben (fuer schlechte Zeiten)und es spaeter wieder rausgeholt  und gefressen haben, da waren dann alle Naehrstoffe/Mineralien drinnen und so denke ich das diese ekelhaft riechende modriege Erde mit irgendwelchen Mineralien versetzt ist sowieso - fuer die Hunde - leckeren Duft verstroemen und zusaetzlich mit Mineralien angereichert sind und der Hund sich das einfach holt;Na ja die fressen ja eh Sachen....da red ich jetzt nicht drueber...liebe Gruesse

Sabine 01/10/2009 18:08


Nee besser nicht drüber reden, wenn ich bedenke was meine schon alles draußen gefunden und gefuttert hat, wird mir ganz anders.  Aber wie heißt det so schön....Dreck reinigt den Magen



Gefangener-Engel 01/10/2009 14:24

Da heißt es wohl ab jetzt: VORSICHT mit Düngern

Sabine 01/10/2009 17:50


Ich geb den Pflanzen zum Glück nur im Sommer Dünger.
Ansonsten wächst Hundi vielleicht noch ein bisschen